Film- & Hintergrundmusik

  • Filmmusik schafft Emotionen. Sie berührt uns im Inntersten, lässt unser Herz höher schlagen und dahinschmelzen, erzeugt Spannung und kann uns ängstigen, sodass sich unsere Haare aufstellen. Musik verleiht dem Film Ausdruck und Tiefe, schafft Identifikationspotenzial mit den Charakteren auf der Leinwand. Sie ist der affektive Kitt zwischen Bewegtbild und Dramaturgie. Kurzum: Musik ist für den Film unersetzlich.

  • Je nach dramaturgischen und ästhethischen Zielsetzungen eignet sich die Anwendung unterschiedlicher Filmmusiktechniken, Stilistiken und Instrumentationen (siehe unten).

Bild-Ton-Beziehungen
  • Paraphrasierung

  • Kontrapunktierung

  • Polarisierung

Bild-Ton-Beziehungen
  • Bild-Ton-Relationen

    • Paraphrasierung

      • Musik untersützt Bild

    • Kontrapunktierung

      • Musik konterkarriert Bildgeschen

      • Eröffnung weiter Interpretationebenen

    • Polarisierung

      • Musik färbt neutrale Bilder emotional ein

      • Musik richtet Bild aus

Filmmusik-techniken
  • Filmmusiktechniken

    • Deskriptive Technik

      • Musik zeichnet Bewegungen im Bild nach

      • Symbiose aus Bild und Musik

    • Mood-Technik

      • Mit der Musik werden gezielt Emotionen erweckt

    • Leitmotivik

      • Leitmotive als variabler Ausdruck von Emotionen und Dramaturgie

Instrumentation, Stilistiken und Klischees
  • Stilistiken und Klischees

  • Klassische Musik

    • Hochwertigkeit

    • Elite

    • Intellektualität

  • Rock/Pop-Musik

    • Jugenlichkeit

    • Dynamik

  • Volksmusik

    • Heimat

    • Gemütlichkeit

  • usw.

​Lassen Sie uns noch heute über Ihre maßgeschneiderte Auftragskomposition sprechen. Schreiben Sie mir jederzeit über das Kontaktformular, sodass wir einen Gesprächtermin vereinbaren können. Gerne können Sie mir vorab Informationen zu Ihrem Projekt und seinen Anforderungen liefern. Ich freue mich auf Ihre Nachricht! Alternativ könne Sie mich auch unter der Nummer +4917656992624 erreichen.

Danke! Die Nachricht wurde gesendet.